Exhibitionist entblößte sich durch Brief-Klappe

Fall in Schweden

 

Exhibitionist entblößte sich durch Brief-Klappe

Wegen eines ungewöhnlichen Falls von Exhibitionismus muss ein 44-Jähriger im schwedischen Vänersborg ins Gefängnis. Der Mann wurde nach Angaben der Regionalzeitung "ttela" vom Donnerstag zu einer einmonatigen Haftstrafe verurteilt, weil er vor drei Jahren in die Wohnung einer Frau eingedrungen war und sich dort entblößte. Als es der Frau gelang, den Mann aus ihrer Wohnung zu drängen und die Türe zu schließen, setzte er laut Aussage der Frau seine Zurschaustellung durch Zweckentfremdung des Briefschlitzes fort.

Der Mann bestritt die Tat zwar und behauptete, er habe sich von der Frau lediglich Zigaretten ausborgen wollen, das Gericht maß jedoch den Aussagen der Wohnungsinhaberin mehr Glaubwürdigkeit bei. Dies unter anderem deshalb, weil der Mann zum Tatzeitpunkt schwer alkoholisiert war und das Gericht sein Erinnerungsvermögen im Hinblick auf das Geschehene in Zweifel zog.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen