Fahrlehrer provozierte mit Schülern Unfälle

Versicherungsbetrug

Fahrlehrer provozierte mit Schülern Unfälle

Statt seinen Schülern rücksichtsvolles Fahren beizubringen, hat ein Fahrlehrer in Deutschland während der Praxisstunden Auffahrunfälle provoziert. Dafür wurde der 37-Jährige in Pforzheim am Mittwoch zu drei Jahren und sieben Monaten Gefängnis und 90.000 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Außenstelle des Landgerichts Karlsruhe sprach ihn wegen Körperverletzung in sechs und wegen Betrugs in 44 Fällen für schuldig.

Kassierte Versicherungsgelder
Der Angeklagte hatte zugegeben, zwischen 1998 bis 2005 Auffahrunfälle während des Fahrunterrichts verursacht und anschließend die Versicherungsgelder kassiert zu haben. Bei sechs Unfällen wurden Menschen verletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen