Fliegerbombe löst Panik in Budapest aus

Häuser evakuiert

Fliegerbombe löst Panik in Budapest aus

Wegen einer Zwei-Tonnen-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurden im 9. Budapester Stadtbezirk rund 16.000 Menschen aus Sicherheitsgründen evakuiert. Die Bombe war am Montag bei Bauarbeiten entdeckt worden und sollte am Dienstag entschärft werden. Nach Angaben von Sprengstoffexperten soll es sich um eine Bombe amerikanischer Bauart sowie eine der größten handeln, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Budapest gefunden wurden.

Bettlägerige verlegt
Bettlägerige Menschen wurden laut Rettungsdienst vorübergehend in Sanatorien und Spitälern untergebracht. Schulen und Kulturhäuser wurden als Unterkünfte zur Verfügung gestellt. Die Polizei kontrollierte nach Medienberichten die geräumten Wohnungen. Menschen, die sich weigerten, ihre Wohnungen zu verlassen, konnten mit Gewalt weggebracht werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen