Flüchtlingsboot vor Australien gestoppt

63 Menschen an Bord

© EPA

Flüchtlingsboot vor Australien gestoppt

Die australische Grenzwache hat vor der Küste im Norden des Landes ein Boot mit 63 Flüchtlingen gestoppt. Alle Insassen wurden wegen unerlaubten Eindringens in australische Gewässer festgenommen, sagte Innenminister Bob Debus am Montag. Sie würden in ein Auffanglager für Flüchtlinge auf der Weihnachtsinsel gebracht. Das Boot wurde rund 60 Kilometer südwestlich des Ashmore Reefs aufgebracht, einer australischen Inselgruppe vor Indonesien. Die Nationalität der Flüchtlinge war zunächst nicht bekannt.

Seit Oktober wurden von der Grenzwache zehn Flüchtlingsboote mit insgesamt rund 300 Menschen an Bord entdeckt. Die Regierung von Ministerpräsident Kevin Rudd hat die Vorschriften zum Umgang mit Flüchtlingen im Juli etwas gelockert. Die meisten Asylbewerber stammen aus Afghanistan, Iran und Sri Lanka.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen