Triebwerke versagten

Triebwerke versagten

Flugschreiber der "Hudson-Maschine" ausgewertet

Die beiden Triebwerke des Unglücksflugzeugs von New York haben gleichzeitig versagt. Das geht aus einer ersten Auswertung des Flugdatenschreibers hervor, wie eine Sprecherin der Verkehrssicherheitsbehörde NTSB am Sonntag mitteilte. Demnach hatte der Airbus eine maximale Flughöhe von 975 Metern, als die Triebwerke Schub verloren.

Der Pilot Chesley Sullenberger hatte sich am Donnerstag im Bruchteil einer Sekunde zu einer spektakulären Notwasserung auf dem Hudson entschlossen, nachdem offenbar eine Kollision mit Vögeln beide Triebwerke beschädigt hatte. Alle 155 Menschen an Bord des Airbus A320 überlebten die harte Landung.

Taucher hoben am Wochenende die Maschine aus dem eiskalten Wasser und bargen die beiden Flugschreiber. Das an der Unterseite erheblich beschädigte Flugzeug wurde auf einen Lastkahn gelegt. Auch das linke Triebwerk wurde nach Angaben der NTSB möglicherweise im Hudson geortet. Das rechte Triebwerk befindet sich Ermittlern zufolge noch an der Maschine.

Foto: (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen