Förderung von TV-Strip für Gehörlose gekappt

Japan

Förderung von TV-Strip für Gehörlose gekappt

Nach Kritik aus der Bevölkerung hat Japan die Subventionierung einer Striptease-Nachrichtensendung für Gehörlose gekappt. Die Regierung hatte das Format mit umgerechnet etwa 2.500 Euro unterstützt. Der verantwortliche Fernsehsender teilte am Freitag mit, man wolle die Sendung aber weiterhin produzieren.

In der Sendung "Naked Sign Language News" entkleidet sich die Moderatorin während der Nachrichten, die sie in der Gebärdensprache präsentiert. Die Förderung wurde eingestellt, nachdem die Regierung für die Zahlungen in die Kritik geriet. Geänderte Richtlinien verbieten nun die Subventionierung von pornografischen Inhalten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen