Französischer Generalkonsul klaute Wein

Hongkong

© sxc

Französischer Generalkonsul klaute Wein

Der französische Generalkonsul in Hongkong ist offenbar wegen des Diebstahls von zwei teuren Flaschen Wein vom Dienst suspendiert worden. Wie am Dienstag aus informierten Kreisen in der chinesischen Sonderverwaltungszone verlautete, wurde Marc Fonbaustier auf Wunsch der chinesischen Regierung nach Paris zurückbeordert.

5000 Euro wert

Dem 46-Jährigen wird nach Angaben aus einer anderen Quelle in Hongkong vorgeworfen, er habe die Flaschen im Restaurant eines Hongkonger Privatclubs mitgehen lassen. Einem Bericht der Zeitung "Apple Daily" zufolge war der Wein umgerechnet knapp 5000 Euro wert. Fonbaustier war seit einem Jahr Generalkonsul und damit der oberste Vertreter Frankreichs in Hongkong und Macau.

"Administerative Untersuchung"
Die Polizei und das französische Konsulat in Hongkong wollten sich am Dienstag nicht zu den Vorwürfen äußern. Der Sprecher des französischen Außenministeriums, Bernard Valero, hatte am vergangenen Donnerstag gesagt, Fonbaustier sei suspendiert worden. Eine "administrative Untersuchung" zu den Vorwürfen, die dazu geführt hätten, sei eingeleitet worden. Fonbaustier wurde an der Pariser Kaderschmiede Ecole Nationale d'Administration (ENA) ausgebildet und diente zuvor an der französischen Botschaft in Indien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen