Freundin vom London-Attentäter kriegt 15 Jahre

Mitwisserin

© APA

Freundin vom London-Attentäter kriegt 15 Jahre

Nach Auffassung der Geschworenen hatte die 32-jährige Yeshi Girma gewusst, dass Hussain Osman und drei Komplizen für den 21. Juli 2005 Selbstmordanschläge auf den Londoner Nahverkehr geplant hatten. Sie habe jedoch nichts dagegen unternommen und der geplanten Tat damit Vorschub geleistet.

Die Anschläge am 21. Juli 2005 scheiterten, weil die Sprengsätze nicht detonierten. Osman und drei weitere Männer wurden zu lebenslanger Haft verurteilt. Zwei Wochen zuvor, am 7. Juli 2005, waren bei vier Selbstmordanschlägen auf den Londoner U-Bahn- und Busverkehr insgesamt 56 Menschen ums Leben gekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen