Fuchs biss sich über eine Meile in Joggerin fest

Hartnäckig

© Reuters

Fuchs biss sich über eine Meile in Joggerin fest

Im US-Bundesstaat Arizona ist eine Joggerin über eine Meile (1,61 km) lang mit einem in sie verbissenen Fuchs gelaufen. Wie die Polizei von Yavapai County am Donnerstag mitteilte, sprang der Fuchs die Frau zu Wochenbeginn auf einer Lichtung in der Nähe von Prescott an und biss in ihre Füße. Michelle Felicetta bekam das Tier am Nacken zu fassen, doch der Fuchs schlug daraufhin seine Zähne in ihren Arm und ließ nicht mehr los.

Weil ihr klar war, dass der Fuchs für spätere Tests benötigt würde, lief die Frau zu ihrem Auto zurück, wo es ihr gelang, den Übeltäter in den Kofferraum zu verfrachten und zum Krankenhaus zu bringen. Felicetta, die nun mehrere Impfungen über sich ergehen lassen muss, sagte im örtlichen Fernsehsender KPHO, sobald der Fuchs Augenkontakt zu ihr aufgenommen habe, sei für sie klar gewesen: "Irgendetwas läuft hier wirklich schief."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen