Gasexplosion zerstörte Wohnhaus in Bratislava

Eine Tote

Gasexplosion zerstörte Wohnhaus in Bratislava

Eine 52-jährige Frau ist bei der Explosion ihres Einfamilienhauses in der Slowakei am Montag ums Leben gekommen. Ihr 50 Jahre alter Ehemann wurde kurz nach der Explosion unweit des Hauses im Dorf Zemianske Sady im westslowakischen Bezirk Galanta von der Polizei festgenommen.

Mann steht unter Verdacht
Wie der persönlich zum Unglücksort geeilte Innenminister Robert Kalinak in den TV-Abendnachrichten sagte, hat sich der Mann mit gepackten Koffern und einer größeren Menge Bargeld offensichtlich auf der Flucht befunden. Er steht nun im dringenden Verdacht, die Gasexplosion vorsätzlich verursacht zu haben.

Auch vier Nachbarhäuser beschädigt
Die Wucht der Explosion zerstörte das Haus völlig und beschädigte vier Nachbarhäuser. Die Leiche der Frau wurde erst nach mehrstündiger Suche mit Spürhunden und Thermokameras unter den Trümmern entdeckt, nachdem zuvor ihr Hund fast unverletzt ganz in ihrer Nähe gefunden worden war. Sohn und Tochter des Paares waren zum Zeitpunkt der Explosion außer Haus gewesen.

Die Hintergründe der Explosion und das mögliche Tatmotiv des verdächtigen Ehemannes waren noch unbekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen