Gericht in Nebraska verbietet elektrischen Stuhl

Zu Grausam

© iinitiative-gegen-die-todesstrafe.de

Gericht in Nebraska verbietet elektrischen Stuhl

Der elektrische Stuhl sei "ein Dinosaurier, der eher ins Labor des Barons Frankenstein passt als in eine Hinrichtungskammer", hieß es in dem am Freitag veröffentlichten Urteil. Diese Hinrichtungsart mit ihrer "Geschichte der verbrannten und verkohlten Körper ist weder mit den Kriterien des Anstands noch mit denen der Menschenwürde vereinbar".

Verurteiler bekam Recht
Da die Gesetze von Nebraska derzeit als einzige Hinrichtungsart den elektrischen Stuhl vorsehen, kann die Todesstrafe dort im Augenblick nicht mehr vollstreckt werden. Das Urteil bedeutet einen Etappensieg für den 35-jährigen Raymond Mata, der im Jahr 2000 wegen Kindsmords in Nebraska zum Tode verurteilt wurde und vor Gericht gegen seine Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl geklagt hatte. Das Todesurteil wurde vom Obersten Gericht bestätigt, nur die Hinrichtungsart wurde verworfen. Die Hinrichtung könne erst erfolgen, wenn die Behörden eine verfassungsgemäße Hinrichtungsmethode eingeführt hätten, entschied das Gericht.

Auch Giftspritze umstritten
Hinrichtungen auf dem elektrischen Stuhl sind in zahlreichen Staaten der USA legal, aber Nebraska ist der einzige Bundesstaat, der den elektrischen Stuhl bis heute angewendet hat. Über 30 weitere Staaten sowie die Bundesregierung vollstrecken die Todesstrafe mit der Giftspritze. Seit das oberste Gericht der USA im September aber eine Klage auch gegen diese Hinrichtungsmethode angenommen hat, herrscht praktisch ein Exekutionsmoratorium in den 36 der 37 US-Staaten, die die Todesstrafe anwenden.

Die Kläger vor dem Höchstgericht, zwei zum Tode verurteilte Häftlinge in Kentucky, machen geltend, dass die Injektion mit drei verschiedenen Chemikalien zu Qualen bei der Exekution führen könnte und diese Hinrichtungsmethode daher als grausame Bestrafung gegen die US-Verfassung verstoße. Mit einer Entscheidung des Gerichts wird nicht vor dem Frühsommer gerechnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen