Gesichtstattoo für neuen Job

Indonesien

© EPA

Gesichtstattoo für neuen Job

Zwei Indonesier suchten verzweifelt einen neuen Job. Der Ortsvorsteher von Bojonegoro erzählte ihnen von einem SMS das er erhalten hatte. Vermeintliche Regierungsmitglieder boten den Männern einen Job an, wenn sie sich dafür das Gesicht tätowieren ließen.

Erst als es bereits zu spät war, bemerkte der Ortsvorsteher, dass es sich dabei um eine Lüge handelte. Der untröstliche Mann will nun alles tun, damit die Tattoos entfernt werden können. Die beiden Opfer haben inzwischen Anzeige erstattet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen