Häftlinge in Mexiko kreuzigen sich

Aus Protest

Häftlinge in Mexiko kreuzigen sich

Die beiden Männer banden einander auf Holzkreuze, die sie in der Gefängniswerkstatt gezimmert hatten, wie ein Behördensprecher des Teilstaates Chiapas am Dienstag berichtete. Sie hätten sich Nägel durch die Hände treiben lassen und seien so den ganzen Tag am Kreuz gehangen. Erst am Abend hätten Mitgefangene der Strafanstalt von El Amate die Männer losgebunden.

Lippen zugenäht
Die beiden gehören zu einer Gruppe von 23 Mitgliedern einer Landwirte-Gewerkschaft, die seit zwei Wochen für ihre Freilassung und die Wiederaufnahme ihres Falls demonstrieren. Nach ihren Angaben wurden sie gefoltert, um ihnen Mordgeständnisse abzuringen. Vergangene Woche hatten sich bereits vier der Häftlinge die Lippen zugenäht, acht weitere befinden sich seit zwei Wochen im Hungerstreik.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen