Hai beißt Sufer in Australien in den Arm

Erneute Attacke

© AP

Hai beißt Sufer in Australien in den Arm

Nur einen Tag nach einem Haiangriff im Hafen von Sydney ist in einem Vorort der australischen Metropole ein Surfer von einem Hai gebissen worden. Der 33-Jährige wurde bei der Haiattacke in Bondi Beach am Donnerstagabend nach Polizeiangaben schwer am Arm verletzt. Andere Surfer brachten den Mann an Bord, wo ihm mehrere zufällig unter den Badegästen anwesende Ärzte halfen und seine schweren Blutungen stoppten. Erst am Mittwoch hatte ein Marinetaucher seine rechte Hand bei einem Haiangriff im Hafen von Sydney verloren.

In den zurückliegenden Wochen hatte es eine Reihe von Hai-Attacken vor Australiens Küsten gegeben. Dabei starb ein Schnorchler. In den vergangenen 200 Jahren wurden 194 Menschen bei Haiangriffen vor Australien getötet. Wissenschaftler betonen, dass es wesentlich wahrscheinlicher sei, durch Bienenstiche oder Blitzschläge zu sterben als durch eine Haiattacke.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen