Hai biss Loch in Boot von Rettungsschwimmern

Lebensgefährlich

© REUTERS/Morris Mac Matzen

Hai biss Loch in Boot von Rettungsschwimmern

Auf der Suche nach einem Hai sind zwei Rettungsschwimmer in Neuseeland dem Raubtier nur knapp entkommen.

Hai zerbiss Schlauchboot
Der drei bis vier Meter lange Fisch biss am Montag vor dem Omaha-Strand nördlich von Auckland ein Loch in das Gummiboot der Strandwachen, berichteten neuseeländische Medien. Obwohl das Boot immer mehr Luft verlor, schafften es die Rettungsschwimmer zurück zum Strand.

100 Meter vom Ufer entfernt
Der Hai war nur 100 Meter vom Ufer entfernt gesehen worden. Der Strand wurde deshalb geschlossen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen