Halb Venezuela ist ohne Strom

Kettenreaktion

© AP

Halb Venezuela ist ohne Strom

Wegen einer Störung in einer wichtigen Elektrizitätsleitung ist halb Venezuela am Dienstagnachmittag (Ortszeit) ohne Strom gewesen. Die Störung in einer Hauptleitung habe eine Kettenreaktion nach sich gezogen, hieß es vom Energieversorger Electricidad de Caracas. In ungefähr der Hälfte des Landes, darunter auch Stadtteile der Hauptstadt Caracas, brach die Stromversorgung zusammen. Die Behörden riefen die Bevölkerung auf, Ruhe zu bewahren.

Die Versorgungswerke versprachen ihrerseits, die Sache bis zum Abend wieder in den Griff zu bekommen. Die Panne ereignete sich den Angaben zufolge an einer Hochspannungsleitung, die vom Wasserkraft Guri kommt. Dieses ist das größte Wasserkraftwerk Venezuelas. Durch den Stromausfall kam es in Caracas und vielen anderen Städten zu kilometerlangen Staus. U-Bahnen blieben stehen, und die Mobilfunknetze brachen zusammen, wie Rettungsdienste berichteten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen