Heathrow sagte 130 Flüge wegen Schneefalls ab

Pannenserie

© Reuters

Heathrow sagte 130 Flüge wegen Schneefalls ab

Der Ärger mit dem Londoner Flughafen Heathrow reißt nicht ab. Am Sonntag musste British Airways wieder 126 Flüge streichen, den größten Teil allerdings dieses Mal wegen Schneefalls. Die Starts und Landungen wurden aus Sicherheitsgründen annulliert und weil zwei Rollbahnen nach dem heftigen Schneefall am Wochenende enteist werden mussten.

Superterminal funktioniert nicht
Wegen anhaltender Probleme mit der computergesteuerten Gepäckabfertigung am neuen Terminal 5 wurden allein am Sonntag wieder zwölf Flüge gestrichen. Die britische Fluglinie hatte gehofft, am Wochenende erstmals ihren Flugplan für Terminal 5 einhalten zu können.

Das umgerechnet 5,6 Milliarden Euro teure Terminal war Mitte März von Königin Elizabeth II. feierlich eingeweiht und vorvorige Woche in Betrieb genommen worden. Das hochmoderne Gepäcksortiersystem hatte sofort versagt. An den Schaltern bildeten sich lange Schlangen, tagelang herrschte Chaos. Insgesamt blieben etwa 20.000 Koffer in Heathrow hängen, dutzende Flüge wurden gestrichen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen