Horror-Foto schockte Novartis-Chef

Grab geschändet

Horror-Foto schockte Novartis-Chef

Der Boss des Pharma-Riesen Novartis kommt nicht zur Ruhe. Daniel Vasella wird derzeit von militanten Tierschützern, der "Militant Forces Against Huntigdon Life Sciences", massiv unter Druck gesetzt. Ende Juli verwüsteten die Tierschützer das Grab der Mutter Vasellas und stahlen deren Urne.

Jetzt tauchte ein schockierendes Foto auf der Website der Organisation Bite Back auf. Es zeigt das geschändete Grab. Darauf lehnen zwei Kreuze mit dem Namen von Daniel Vasella und dessen Frau darauf. Besonders grausig: Auf Vasellas Kreuz steht bereits ein Todes-Datum, der 15. August 2009, sein 56. Geburtstag.

Urne ins Klo
Laut der Schweizer Zeitung Blick gehen die Tierschützer aber noch weiter. Sie drohen die Urne von Vasellas Mutter ins Klo zu schütten, sollte Novartis die Zusammenarbeit mit der umstrittenen Tierversuchsfirma HLS nicht aufgeben. Eine Zusammenarbeit, die es laut Novartis gar nicht gibt.

Die Schändung des Grabes war aber nicht die einzige Attacke auf den Novartis-Chef. Anfang August ging sein Tiroler Ferienhaus in Flammen auf. Die Polizei ist sich sicher, dass es Brandstiftung war. Die "Militant Forces Against Huntigdon Life Sciences" haben sich auch zu diesem Anschlag bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen