Hurricane Bertha sorgt für Flutwellen

Großbritannien

Hurricane Bertha sorgt für Flutwellen

Heftige Regenfälle und stürmische Winde haben über das Wochenende Großbritannien heimgesucht und dem ungewöhnlich milden Sommer auf der Insel ein abruptes Ende gesetzt. Es handle sich um einen Ausläufer des Hurricans "Bertha", teilten die Wetterdienste mit.

Diashow Hurricane-Wellen treffen Großbritannien

Mega-Flutwellen trafen die Küste

Mega-Flutwellen trafen die Küste

Mega-Flutwellen trafen die Küste

Extremer Wind in Brighton

Regen in London

1 / 5


Vor allem der Südwesten und Westen des Landes, darunter das Urlaubergebiet Cornwall und der Süden von Wales waren betroffen. Dort wurden mehrere Flutwarnungen ausgerufen. Das Rote Kreuz versetzte zahlreiche Helfer in Alarmbereitschaft. Bereits in der Nacht auf Samstag hatten an der Ostküste in Norfolk 1.400 Häuser keinen Strom, nachdem der Sturm Leitungen gekappt hatte.

Rachael Vince, Meteorologin beim Wetterdienst MeteoGroup, erklärte, heftigere Regenfälle seien im August in Großbritannien nicht ungewöhnlich. "Nach der Hitzewelle im Juli sind wir wieder auf Kurs für einen typischen britischen Sommer", sagte sie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen