Illegale Tiger-Balsam-Produktion in Vietnam

Vier Festnahmen

© Reuters

Illegale Tiger-Balsam-Produktion in Vietnam

Die vietnamesische Polizei hat in Hanoi zwei gefrorene Tiger in einem Tiefkühlschrank entdeckt. Zeitungen berichteten am Mittwoch, die Besitzerin einer kleinen Garküche habe Medizin aus den Tieren herstellen wollen. Neben den Kadavern hätten die Beamten noch zwei Suppenkessel mit Tierknochen sichergestellt.

Drei Köche verhaftet
Neben der Frau habe die Polizei noch drei Köche verhaftet. Die Experten soll die Frau angeheuert haben, um aus den Knochen der Tiere die Medizin zu gewinnen. Für 100 Gramm habe sie umgerechnet knapp 600 Euro verlangt. In der Wohnung der 40-Jährigen seien außerdem noch Bärentatzen, Elfenbein und andere Teile von Wildtieren gefunden worden. Die zwei Tiger, die jeweils 250 Kilo auf die Waage brachten, hätten einen Wert von jeweils mehr als 14.000 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen