Sonderthema:
Internetsüchtiger Bursch totgeprügelt

In Suchtklinik

© EPA

Internetsüchtiger Bursch totgeprügelt

Er sollte von seiner Internet-Sucht kuriert werden und wurde zu Tode geprügelt: In China sind vier Angestellte einer Klinik für Abhängige festgenommen worden, nachdem sie einen 15 Jahre alten Patienten tot geschlagen haben sollen. Wie chinesische Medien am Dienstag berichteten, hatte der Vater des Jugendlichen seinen Sohn für umgerechnet etwa 715 Euro pro Monat in die Klinik gebracht, weil der 15-Jährige Tag für Tag über Stunden im Internet surfe. Der Klinikdirektor stritt ab, dass der Bursch geschlagen worden sei.

Hartes Vorgehen
Erst im vergangenen Monat hatte die chinesische Regierung die Behandlung mit Elektroschocks bei Süchtigen verboten. Nach früheren Medienberichten sind zehn Prozent der jungen Internetnutzer in China süchtig, mehr als zwei Drittel davon sind männlich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen