Irak: Mindestens 11 Tote bei Anschlag

Regierungsgebäude gestürmt

Irak: Mindestens 11 Tote bei Anschlag

Bei der Explosion einer Autobombe sind am Dienstag im zentralirakischen Baquba (Bakuba) mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben detonierte die Bombe vor dem Parlament der Provinz Diyala. Baquba ist die Hauptstadt dieser Provinz. 32 Menschen seien bei dem Zwischenfall verletzt worden. Unter den Toten sind den Angaben zufolge auch fünf Polizisten.

Eine Gruppe Bewaffneter habe das Gebäude nach den Explosionen gestürmt, berichteten Sicherheitskreise. Unklar blieb, ob die Bewaffneten im Inneren des Gebäudes Geiseln nahmen. Zeugen berichteten von schweren Schusswechseln.

Sicherheitskräfte hätten die Kontrolle über das Gebäude zurückgewonnen, hieß es. Ob die Angreifer dabei festgenommen oder getötet wurden, war zunächst unklar.

Im März waren 65 Menschen bei einem Geiseldrama in einem Provinzparlament in Tikrit ums Leben gekommen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten