Sonderthema:
Italien fiebert Lotto-Jackpot entgegen

102,5 Mio warten

© APA

Italien fiebert Lotto-Jackpot entgegen

Italien liegt im Glücksspielfieber. Der Grund: Der Lotto-Jackpot ist seit Ende Jänner nicht geknackt worden, und so winken inzwischen mehr als 102,5 Millionen Euro. Bereits seit Wochen stehen Italiener Schlange, um angesichts des ständig wachsenden Jackpots ihre sechs Kreuze für die drei Ziehungen in der Woche zu machen. Nachdem auch die Ziehung am Dienstagabend keinen "richtigen" Sechser ergeben hatte, warten Millionen Glücksuchende nun auf den Donnerstag.

Höchster Jackpot aller Zeiten in Italien
Kein Wunder, denn mit 102,5 Millionen Euro ist der Jackpot nicht nur für Italien der höchste aller Zeiten, auch der höchste Jackpot, der momentan weltweit ausgespielt wird. Und so strömen auch aus dem benachbarten Ausland seit Wochen viele heran, um bei dem Superenalotto genannten Spiel eine Chance zu haben. "Lotto-Pilger" titelte erst kürzlich eine Zeitung.

Geknackt wurde der Superenalotto-Jackpot zuletzt am 31. Jänner. Damals gab es gleich fünf glückliche Gewinner mit den sechs richtigen Zahlen. Sie strichen jeweils rund acht Millionen Euro ein. Der bisherige Jackpot-Rekord liegt bei 100 Millionen Euro, die im Oktober 2008 von einem Spieler aus der ostsizilianischen Hafenstadt Catania gewonnen wurden. Angekreuzt werden können jeweils Zahlen von 1 bis 90.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen