Italiener rätseln über Berlusconis Haare

Breite Glatze

Italiener rätseln über Berlusconis Haare

Italienische Medien rätseln über das Haar von Regierungschef Silvio Berlusconi. In knapp vier Tagen wurde der Premierminister in drei verschiedenen Versionen fotografiert. Am Samstag, hatte Berlusconi bei der Hochzeit der italienischen Unterrichtsministerin Maria Stella Gelmini seinen normalen dichten Haaransatz, den er einer Haarverpflanzung verdankt. Am Montag, kurz vor einer ärztlichen Kontrolle in dem Mailänder Krankenhaus San Raffaele, war der 73-Jährige mit einer starken Glatze fotografiert worden. Am Mittwoch erschien Berlusconi in der Öffentlichkeit wieder mit dichterem Haar.

Die Klatschzeitung "Novella 2000", die die drei verschiedenen Fotos Berlusconis veröffentlichte, spekulierte, dass der Premierminister beim Krankenhausbesuch seinen Haaransatz nicht wie üblich mit brauner Creme gefärbt habe, um die kahle Stelle zu vertuschen. Daher sei seine Glatze größer erschienen. Der Premierminister verwende täglich eine dunkle Keratin-Creme, um die kahlen Stellen zu verbergen.

Berlusconi hatte sich 2004 einer Haarverpflanzung unterzogen. Dabei handelte es sich um eine sogenannte Selbstverpflanzung, Teil der Haare wurden von einer Seite zur anderen des Kopfes "verlegt".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen