Italienische Gemeinde zahlt Bürger fürs Abnehmen

Motivation

© APA/Roland Schlager

Italienische Gemeinde zahlt Bürger fürs Abnehmen

Der Schweinehund ist groß, der Weg zum Idealgewicht meist sehr steinig. Deswegen bezahlt eine italienische Gemeinde ihre Bürger fürs Abspecken. "Wir wollten, dass die Leute abnehmen. Dafür Geld und eine Gruppendynamik anzubieten, könnte hilfreich sein", erklärt der Bürgermeister von Varallo, Gianluca Buonanno, am Donnerstag das ungewöhnliche Unterfangen.

Belohnung in bar
Wer ein ärztliches Attest für sein Übergewicht vorlegt, bekommt 50 Euro, sobald das Idealgewicht erreicht ist. Wenn die Kilos nach fünf Monaten noch nicht wieder drauf sind, gibt es 200 Euro Belohnung. Nach einem Jahr Idealgewicht winken sogar 500 Euro.

Schon 30 Bürger haben sich in der ersten Woche für das gesundheitsfördernde Programm angemeldet, so Buonanno. Die Gemeinde im Norden Italiens hat 10.000 Euro im Etat dafür reserviert. Wenn Sponsoren gefunden werden könnte, will der Bürgermeister das Programm ausbauen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen