Jagd auf Schuldner mit Blondinen

Kreative Russen

© APA/Hans Klaus Techt

Jagd auf Schuldner mit Blondinen

Mit ungewöhnlichen Methoden machen Gerichtsvollzieher in Russland Jagd auf untergetauchte Schuldner: In Internet-Netzwerken überreden fiktive hübsche Blondinen die säumigen Zahler zu einem romantischen Treffen, auf dem dann der Gerichtsvollzieher erscheint.

Soziale Netzwerke
"Wir finden viele Schuldner in den sozialen Netzwerken wieder", sagte der Sprecher der Gerichtsvollzieher der Republik Udmurti im Ural, Alexander Beliajew. "Unsere Gerichtsvollzieher suchen dann nach privaten Fotos (von hübschen Frauen), stellen sie online und erfinden dazu Namen und Daten."

Untergetaucht
Viele der Schuldner seien untergetaucht und hätten keine Adresse hinterlassen, könnten aber der Versuchung eines Rendezvous nicht widerstehen, sagte Beliajew. Der bei dem vermeintlichen Date erscheinende Gerichtsvollzieher beschlagnahme dann den Besitz der Schuldner. Die Tageszeitung "Iswestia" berichtete von einem 34-Jährigen, der dem Fiskus umgerechnet 2.300 Euro schuldete, untergetaucht war und hoffnungsvoll bei dem Rendezvous erschien. Nach Hause ging er dann zu Fuß, seinen Wagen hatten die Beamten beschlagnahmt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen