Jeder vierte Deutsche sieht gute Seiten in NS-Zeit

Umfrage

 

Jeder vierte Deutsche sieht gute Seiten in NS-Zeit

Jeder vierte Deutsche ist der Ansicht, dass unter der nationalsozialistischen Diktatur nicht alles schlecht gewesen ist. In einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" bejahten 25 Prozent der Bürger die Frage, ob der Nationalsozialismus auch gute Seiten gehabt habe und führten etwa den Bau der Autobahnen oder die Förderung der Familie an. 70 Prozent der über 1.000 Befragten antworteten mit Nein, 5 Prozent wussten keine Antwort.

Mit steigendem Alter nimmt der Umfrage zufolge auch die Zustimmung zu. Bei den 60-Jährigen und Älteren lag sie bei 37 Prozent. Bei den 45- bis 59-Jährigen gab es mit 15 Prozent die geringste Zustimmung. Unter den Jüngeren teilt rund jeder Fünfte die Auffassung, die Hitler-Diktatur hätte auch positive Aspekte gehabt.

Zuletzt hatte die frühere Sprecherin der "Tagesschau", Eva Herman, mit umstrittenen Äußerungen zur NS-Familienpolitik für Wirbel gesorgt. Herman selbst dementiert allerdings den Vorwurf, die nationalsozialistische Politik gelobt zu haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen