Kamele terrorisieren australisches Dorf

Kritische Lage

Kamele terrorisieren australisches Dorf

Eine Horde wilder Kamele ist auf der Suche nach Wasser in einem Dorf in Australien eingefallen und terrorisiert die Einwohner. Viele der 350 Menschen trauten sich nicht mehr vor die Tür, berichtete Minister Rob Knight am Mittwoch in Darwin im Norden des Kontinents. Er schlug im Parlament Alarm: "Sie werden von 6.000 wilden Kamelen belagert, die mitten im Dorf sind und die Infrastruktur zerstören - die Lage ist kritisch." Die Bezirksverwaltung hat den Tieren nun den Kampf angesagt.

Die Tiere seien wegen der Dürre verzweifelt auf der Suche nach Wasser und machten sich über die Ablaufrinnen der Klimaanlagen auf den Dächern der Häuser und Abwasserrohre her. "Es gibt auch Gesundheitsrisiken", sagte Knight. "Dort liegen verrottende Kadaver in den Straßen" - Kamele, die von der eigenen Herde totgetrampelt wurden.

Hubschrauber als Waffe
Australien ist besser bekannt für seine Kängurus oder Koalas, doch leben im Innern des Landes auch mehr als eine Million Kamele. Dort liegt auch die Ureinwohner-Gemeinde Docker River, rund 500 Kilometer südwestlich von Alice Springs, mitten in der heißen Wüste des riesigen Kontinents. In den vergangenen Wochen seien dort immer mehr Kamele eingefallen, sagte Knight. Die Einwohner könnten sich gegen die Invasion nicht wehren. Inzwischen hätten die Tiere den kleinen Flughafen praktisch lahmgelegt und damit die Ortschaft isoliert.

kamele (c) APA

Die Bezirksverwaltung von Macdonnell Shire will die Tiere jetzt mit Hubschraubern aus den Wohngegenden verscheuchen. Ein Scharfschütze an Bord soll sie etwa 15 Kilometer weiter im Hinterland abschießen. "Wir haben Sorge, dass die Kinder auf die Straße laufen und mit den Kamelen spielen wollen", sagte Verwaltungschef Graham Taylor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen