Kampfhund fiel über Vierjährigen her

Notoperation

© EPA

Kampfhund fiel über Vierjährigen her

Ein Kampfhund hat in Grefrath am Niederrhein einen Vierjährigen angefallen und schwer am Kopf verletzt. Ein 48-jähriger Mann war mit dem Exemplar der Rasse American Bulldog spazieren gegangen und dabei an einer Gruppe von drei Kindern vorbeigekommen. Zeugen zufolge sei der Vierjährige plötzlich schreiend aufgesprungen, um offenbar vor dem Hund wegzulaufen - dieser biss daraufhin zu. Der Hundeführer konnte das Tier erst nach mehrmaligem Zerren an der Leine von dem Kind lösen.

Operation
Der Vierjährige wurde nach dem Vorfall am Sonntagabend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und sofort operiert. Sein Zustand war laut Polizei nicht lebensbedrohlich, er musste aber weiter in der Klinik bleiben.

American Bulldog
Der Hund gehörte den Angaben zufolge einem Ehepaar aus einer anderen Stadt, der 48-Jährige sollte ihn vorübergehend betreuen. Für die Haltung eines American Bulldog ist nach dem nordrhein-westfälischen Landeshundegesetz eine behördliche Erlaubnis erforderlich, die der Mann nach dem aktuellen Ermittlungsstand aber nicht hat. Der Hund wurde inzwischen eingeschläfert. Polizei und Ordnungsbehörde haben Ermittlungen eingeleitet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen