Sonderthema:
Kind schwer verletzt in Schacht gefunden

Entführungsopfer?

© EPA

Kind schwer verletzt in Schacht gefunden

Eine seit Montagabend vermisste neunjährige Schülerin ist nach stundenlanger Suche mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Kanalschacht in Velbert (Nordrhein-Westfalen) in Deutschland gefunden worden. Das am frühen Dienstagmorgen von einem Rettungshund entdeckte Kind wurde in die Uniklinik Essen gebracht und war am Vormittag außer Lebensgefahr, wie die Polizei in Mettmann mitteilte. Die Ermittler gehen demnach von einem Kapitalverbrechen aus und hoffen auf Hinweise von Anwohnern des Fundorts im Velberter Ortsteil Neviges.

Großeinsatz der Polizei
Die Neunjährige war laut Polizei am frühen Montagabend nicht von einer Hausaufgabenbetreuung nach Hause zurückgekehrt. Ihr Heimweg betrug demnach nur wenige hundert Meter. Nachdem Angehörige eine Vermisstenanzeige erstattet hatten, suchte die Polizei mit starken Einsatzkräften aus dem gesamten Kreis Mettmann und einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera und Suchscheinwerfern zunächst ergebnislos nach der Schülerin. Zur weiteren Unterstützung wurden daraufhin Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks sowie eine Rettungshundestaffel angefordert. Bei seinem Einsatz zeigte ein Suchhund besonderes Interesse für den Kanalschacht in der Nähe einer Sporthalle, in dem das Kind schließlich gegen 1.20 Uhr gefunden wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen