Kinder ertranken weil Vater telefonierte

Drama in den USA

© AP

Kinder ertranken weil Vater telefonierte

Im US-Staat Texas sind fünf Kinder bei einem Verkehrsunfall in einem Wassergraben ums Leben gekommen. Das Auto mit den Kindern stürzte in den Graben seitlich der Straße, während der Fahrer mit dem Mobiltelefon hantierte. Der Fahrer, ein weiterer Erwachsener und ein zehnjähriges Mädchen konnten sich in Sicherheit bringen. Bei dem Fahrer handelt es sich nach Polizeiangaben um den Vater von vier der toten Kinder. Die Opfer sind zwei Mädchen im Alter von einem und drei Jahren und drei Jungen im Alter von vier, sechs und sieben Jahren.

Heftige Regenfälle
Das Auto wurde von der Strömung in dem Graben etwa 30 Meter weit mitgerissen. Rettungskräfte fanden das Fahrzeug erst zweieinhalb Stunden nach dem Unfall in drei Metern Wassertiefe, wie ein Feuerwehrsprecher der Onlineausgabe des "Houston Chronicle" sagte. Das Wasser in dem Graben war nach heftigen Regenfällen in der Region stark angeschwollen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen