Kinderschänder zu dick - kein Knast

"Besondere Umstände"

 

Kinderschänder zu dick - kein Knast

Ein verurteilter Kinderschänder in Nordirland muss nicht ins Gefängnis, weil er zu dick ist. Wegen Übergewichts sei sein Gesundheitszustand in der Haft "bedenklich", sagte der Richter laut einem Bericht des britischen Senders BBC am Donnerstag. Die dreijährige Haftstrafe ist demnach wegen "besonderer Umstände" auf Bewährung ausgesetzt. Der 66-Jährige aus einer Gemeinde nahe Dervock könne sich kaum bewegen. Seine eiternden Beine müssten regelmäßig neu verbunden werden.

Geldstrafe
Der Verurteilte muss eine Geldstrafe in Höhe von 10 000 Pfund (rund 11 000 Euro) bezahlen. Eines der Opfer sagte, sie sei zufrieden mit dem Strafmaß, aber nicht mit der Bewährung. Die heute 44 Jahre alte Frau wurde im Alter von 10 bis 18 Jahren so oft und regelmäßig sexuell missbraucht, "dass es die Norm wurde". Sie sei froh, dass sie sich nach Jahren der Verdrängung dazu entschlossen hat, ihren Peiniger zu verklagen. "Jeder weiß jetzt, was er ist."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen