Klattens Gigolo wird nun angeklagt

Betrug & Erpressung

Klattens Gigolo wird nun angeklagt

Elf Monate nach seiner Festnahme hat die Staatsanwaltschaft München I Anklage gegen den mutmaßlichen Erpresser der Milliardärin Susanne Klatten erhoben. Ihm werde gewerbsmäßiger Betrug, versuchter gewerbsmäßiger Betrug und versuchte gewerbsmäßige Erpressung vorgeworfen, teilte das Oberlandesgericht München am Donnerstag mit. Ein Termin für die Hauptverhandlung soll demnach nach der Zulassung der Anklage festgesetzt werden. Wie eine Gerichtssprecherin sagte, wird sich der 43-jährige Schweizer voraussichtlich ab Frühjahr vor Gericht verantworten müssen.

Festnahme erfolgte in Österreich
Der Mann war am 14. Jänner aufgrund einer Anzeige Klattens in Österreich festgenommen worden und wurde im März nach Deutschland ausgeliefert. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Anklage wirft ihm vor, sich das Vertrauen möglichst vermögender Frauen erschlichen zu haben, um sich damit eine Einnahmequelle zu verschaffen.

Durch Täuschung oder Bedrohung habe er die Frauen zu erheblichen Bargeldübergaben veranlasst oder dies zumindest versucht. Zum einen habe er mit einer erfundenen Geschichte über Schadensersatzforderungen gegen sich die Frauen dazu gebracht, ihm Geld zu geben. Zum anderen habe er sie damit erpresst, Bilder von den intimen Treffen der Öffentlichkeit, Familie oder Freunden vorzulegen.

Kein Einzelfall
Zu den Details der Vorwürfe machte das Gericht keine weiteren Angaben. Medienberichten zufolge soll der 43-Jährige aber alleine von Klatten bis zu 290 Millionen Euro zu erpressen versucht haben. Die BMW-Großaktionärin gilt als reichste Frau Deutschlands, sie ist verheiratet und hat drei Kinder. Neben Klatten soll er weitere vermögende Frauen erpresst haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen