Koreaner erstach aus Frust fünf Menschen

Amoklauf

© AP

Koreaner erstach aus Frust fünf Menschen

Erst setzte er eine Pension in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul in Brand, dann erstach er fünf flüchtende Übernachtungsgäste mit einem Messer. Ein arbeitsloser Koreaner hat am Montag wahllos Bewohner einer Unterkunft vor allem für chinesische Gastarbeiter getötet.

Ein weiterer Bewohner starb, als er sich mit einem Sprung aus dem vierten Stock in Sicherheit bringen wollte. Sieben Menschen seien verletzt worden - ob durch Angriffe des mutmaßlichen Amokläufers, war zunächst unklar. Bei dem Messerstecher handelt es sich ersten Angaben zufolge um einen arbeitslosen Koreaner. Als Motiv habe er angegeben, dass er sich von der Gesellschaft ignoriert gefühlt habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen