Kran in Manhattan umgestürzt: zweiTote Kran in Manhattan umgestürzt: zweiTote Kran in Manhattan umgestürzt: zweiTote

New York

© Reuters

 

 

Kran in Manhattan umgestürzt: zweiTote

Die Unfallserie auf New Yorker Wolkenkratzer-Baustellen geht weiter: Am Freitag stürzte in Manhattan ein Baukran ein, krachte gegen ein 23 Stockwerke hohes Wohnhaus und schlug dann auf der Straße auf. Zwei Menschen kamen nach amtlichen Angaben ums Leben, darunter der Kranführer.

Die Feuerwehr meldete die Bergung mehrerer Verletzter, machte aber keine näheren Angaben. Es war bereits der zweite tödliche Bauunfall innerhalb von zweieinhalb Monaten. In New York herrscht derzeit ein Bauboom. "Das Lärm war wie eine Donnergrollen. Dann wie ein Erdbeben", sagte Peter Barba, der im siebenten Stock des vom Kran getroffenen Gebäudes lebt. Bürgermeister Michael Bloomberg zeigte sich in einer ersten Stellungnahme schockiert. Solche Unfälle seien völlig inakzeptabel, die Stadt werde eine Untersuchung des Vorfalls einleiten.

Erst Mitte März war auf der Baustelle eines 46-stöckigen Appartementhauses in der Nähe des Sitzes der Vereinten Nationen ein Kran umgestürzt. Damals kamen sieben Menschen ums Leben. Vor zwei Wochen stürzte von einer Hochhausbaustelle ein Stahlteil 18 Stockwerke in die Tiefe und schlug auf einem Sportplatz mit Dutzenden spielenden Kindern auf - verletzt wurde niemand. Bei Bauunfällen in diesem Jahr kamen bisher 15 Menschen ums Leben, das sind bereits drei mehr als im gesamten Vorjahr. Baukommissarin Patricia Lancaster trat wegen der Unfallserie im vergangenen Monat zurück

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen