Krokodile töten acht Angler

Simbabwe

© AP

Krokodile töten acht Angler

Krokodile haben innerhalb von zwei Wochen in Simbabwe acht Angler getötet. In einem Stausee nahe Harare, der Hauptstadt von Simbabwe, seien acht Angler angegriffen und getötet worden, ein neunter Mann sei einer Krokodil-Attacke schwer verletzt entkommen, berichtete die Zeitung "Sunday Mail" am Sonntag unter Berufung auf die Verwaltung der Nationalparks. Bisher seien nur zwei der Opfer im Chivero-See gefunden worden, hieß es.

Alle Angler hätten ohne Genehmigung in dem See geangelt. Trotz der Todesfälle ließen sich andere Wilderer jedoch nicht davon abhalten, weiter in dem See zu fischen, schrieb die Zeitung. Die Angler stünden bis zur Hüfte im Wasser und seien so leichte Beute für die Krokodile.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen