Sonderthema:

200m zur Arbeit

 

"Lächerlichste Autostrecke" gekürt

Ein Mann in der südschwedischen Stadt Malmö ist für seine Faulheit mit einem Gratisfahrrad belohnt worden. Weil er jeden Tag mit dem Auto die 200 Meter lange Strecke von seiner Wohnung in die Arbeit fuhr, nominierte ihn seine Freundin für ein Preisausschreiben der Stadtverwaltung, bei dem die "lächerlichste Autostrecke" gesucht wurde. Im Rahmen der Aktion versucht die Stadt Malmö ihre Bürger auf Alternativen zur Verwendung des eigenen Pkw aufmerksam zu machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen