Lehrer feuerte vor Schülern Gewehr ab - entlassen

Irre

© AP Photo/ RIA Novosti

Lehrer feuerte vor Schülern Gewehr ab - entlassen

Ein estnischer Lehrer ist fristlos entlassen worden, nachdem er in seiner Schulklasse ein Luftgewehr abgefeuert hatte.

Weder Jagd noch Selbstverteidigung
"Waffen dürfen nur zum Jagen oder zur Selbstverteidigung benutzt werden", sagte Polizeisprecher Allen Leego aus dem Südosten des Baltenstaates der Zeitung "Postimees" vom Donnerstag. "Aber in der Schule wird nicht gejagt und Selbstverteidigung war es auch nicht." Der Lehrer Rein Ratsep soll dem Bericht zufolge vor einer Berufsschulklasse mit acht Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren auf die Lampen des Raumes geschossen haben.

Lehrer schüchterte Schüler ein
"Ich wollte zeigen, wie leicht es ist, Glas kaputtzuschießen", sagte Ratsep. Dies scheint ihm gelungen zu sein, wobei die Schülerinnen so eingeschüchtert waren, dass sie erst nach drei Tagen ihren Eltern von dem Vorfall erzählten. Ratsep stand offenbar kurz vor der Pensionierung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen