Lesben liebten sich ungeniert in der Fußgängerzone

"Sex in the city"

© DPA

Lesben liebten sich ungeniert in der Fußgängerzone

Beim Liebesspiel in der Fußgängerzone von Krefeld hat die Polizei am Samstagvormittag zwei nackte Frauen gestört. Völlig unbeeindruckt von interessierten Zuschauern hatten sich die beiden 29 und 40 Jahre alten, betrunkenen Krefelderinnen auf dem Boden liegend einander hingegeben. Weniger Interessierte riefen die Polizei.

Beamte beschimpft
Die Beamten wurden mit obszönen Gesten und anzüglichen Bemerkungen begrüßt und später beschimpft. Bevor die beiden, inzwischen wieder angezogen, in eine Ausnüchterungszelle gebracht wurden, liefen sie noch über ein Auto. Die beiden handelten sich eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und Beleidigung auf sexueller Basis ein, wie die Polizei Krefeld am Sonntag berichtete. Die Beamten überschrieben ihren Bericht mit "Sex in the city".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen