Sonderthema:
Liebesbrief verfasst - dann war sie tot

Ehrenmord?

© Hochmuth / Symbolbild

Liebesbrief verfasst - dann war sie tot

Ein mysteriöser Todesfall erschüttert die Türkei. Eine Zwölfjährige aus Dogubeyazit im Osten des Landes schrieb in der Schule auf einen Zettel "Ich liebe dich". Diesen wollte sie ihrem Schwarm zustecken, der Lehrer kam ihr aber zuvor. Wie türkische Zeitungen berichten, soll dieser den Liebesbrief dem Vater ausgehändigt haben. Wenig später war das Mädchen tot.

Ehrenmord oder Selbsttötung?
Die Familie des Mädchens sagte laut Medienberichten aus, dass sie sich mit einer Kalaschnikow des Vaters erschossen habe. Sie hätte die Schmach offenbar nicht ertragen können. Andere vermuten aber Ehrenmord.

Ein Staatsanwalt untersucht nun den Fall. In der Türkei war der Ehrenmord trotz langer Haftstrafe vor allem in der ländlichen Gegend nach wie vor praktiziert. Bereits vor zwölf Jahren gab es in der Familie der Zwölfjährigen einen Todesfall. Laut der türkischen Zeitung "Radikal" wurde ihre Schwester erhängt aufgefunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen