Löwe erkennt seine Zieheltern in der Wildnis Löwe erkennt seine Zieheltern in der Wildnis

Freunde fürs Leben

© youtube

© youtube

Löwe erkennt seine Zieheltern in der Wildnis

Alle Experten warnten John Rendall und Ace Berg. Ihr ehemaliges Haustier würde sie nicht erkennen, es sei zu gefährlich. Doch die beiden Männer kümmerten sich nicht darum. Und tatsächlich: Ihr ehemaliges Haustier, ein ausgewachsener Löwe, mittlerweile Anführer eines ganzen Rudels, erkannte seine Zieheltern und fiel ihnen in die Arme.

Herzzereißende Bilder eines Wiedersehens
1969 hatten Rendall und Berg den kleinen Löwen, eingepfercht in einem kleinen Käfig, im Londoner Kaufhaus "Harrod's" entdeckt. Sie entschieden sich, das damals kleine Tier zu kaufen. Sie tauften den Löwen auf den Namen Christian und kümmerten sich liebevoll um die Raubkatze. Doch Christian wuchs und wurde bald zu groß für ihre Wohnung. Die einzige Möglichkeit war, das Raubtier in die Wildnis zu entlassen.

"Schwiegereltern" akzeptiert
Ein Jahr später war die Sehnsucht zu groß. Rendall und Berg machten sich auf den Weg nach Afrika. Stundenlang suchten sie nach dem Löwen. Dann fanden sie ihn. Christian war inzwischen Anführer eines ganzen Rudels. Aber er erkannte seine Freunde, lief auf sie zu und fiel ihnen in die Arme. Es schien, als wären sie nie getrennt gewesen. Sogar sein Weibchen stellte er seinen Zieheltern vor, auch die Löwin ließ sich von den "Schwiegereltern" streicheln! Wahre Freunde bleiben einem eben das ganze Leben. Diese Bilder, die jetzt aufgetaucht sind, beweisen dies eindrucksvoll.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen