Lust auf Menschenfleisch - Deutscher in Klinik

Irre

 

Lust auf Menschenfleisch - Deutscher in Klinik

Er wollte nach eigenen Aussagen hübsche Frauen essen. Nun muss ein 19-Jähriger auf unbestimmte Zeit in eine psychiatrische Klinik, ordnete die Jugendstrafkammer des Landgerichts Cottbus am Dienstag an. Der junge Mann war wegen versuchten Mordes aus Lust auf Menschenfleisch angeklagt. Im Juni 2007 hatte er versucht, eine Betreuerin in einem Therapieheim in Berlin in den Hals zu beißen und ein Stück Fleisch von ihr zu essen.

Schon zweite Attacke - Mordanklage
Zwei Monate später attackierte er in einem anderen Heim einen Erzieher mit einer Nagelschere - in der Absicht, ihn zu töten. Das Gericht hielt den Angeklagten wegen einer krankhaften Persönlichkeitsstörung für vermindert schuldfähig. Die Staatsanwaltschaft hatte wegen versuchten Mordes und Körperverletzung viereinhalb Jahre Haft gefordert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen