Mädchen wollte die 56 Stern-Tattoos

Lüge aus Angst

Mädchen wollte die 56 Stern-Tattoos

Kimberley Vlaeminck verstrickte sich in Widersprüche. Zunächst wollte sie beim Tätowierer eingeschlafen sein, dann war sie sogar in Ohnmacht gefallen. Jetzt aber kam raus: Die 18-Jährige wollte die 53 Stern-Tattoos im Gesicht. Lediglich die Angst vor der Reaktion ihres Vaters hat sie dazu verleitet, ihren Tätowierer zu beschuldigen.

Zugegeben hat Kimberly ihre Lüge aber nicht freiwillig. Sie gestand es einem holländischen Reporter, der ihr glaubhaft versicherte, dass eine Kamera ausgeschalten sei.

Ursprünglich kam Kimberly mit ihrem Bruder und ihrem Vater in den Tattoo-Laden, um sich Punkte stechen zu lassen. Als ihr Rouslan Toumaniantz aber die Sterne zeigte, war sie sofort begeistert. Auch ihrem Vater gefielen die Sterne besser und er gab seine Einwilligung für ein Tattoo. Als er sich dann entfernte, um in einem nahegelegenen Lokal zu warten.

Der Tätowierer ließ das Mädchen alle paar Minuten den Fortschritt kontrollieren und sie entschied sich jedesmal noch ein paar Sterne hinzuzufügen. Als sie das fertige Werk dann betrachtete, sei sie äußerst zufrieden gewesen, nur die Sterne auf der Nase bereute sie ein wenig.

Als der leicht angetrunkene Vater seine Tochter dann abholte, nahm er sie wortlos mit, bezahlte aber auch nicht den vollen Preis. Kurze Zeit später stand die Polizei in der Tür, die den Tätowierer verhaftete. Kimberly hatte inzwischen auf dem Revier die bereits bekannte Geschichte zum Besten gegeben. Jetzt hat sich aber doch noch alles aufgeklärt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen