Mann enthauptete sich in Bangkok selbst

Grausamer Fund

 

Mann enthauptete sich in Bangkok selbst

Bei der in Bangkok gefundenen Leiche mit abgerissenem Kopf handelt es sich um einen italienischen Touristen. Der Mann habe sich das Leben genommen und sei nicht, wie zunächst angenommen, ermordet worden, berichtete die thailändische Polizei am Mittwoch. Spaziergänger hatten am Sonntag zunächst nur den Kopf entdeckt, der an einem fünf Meter langen Seil von einer Brücke hing. Die Leiche wurde einen Tag später am Ufer des Flusses gefunden.

Der 54 Jahre alte Architekt aus Verona sei am Samstag aus seinem kleinen Hotel geworfen worden, weil er die Miete nicht bezahlt habe, sagte ein Polizeisprecher. Nach der Rekonstruktion muss er daraufhin zu der Brücke über den Fluss Chao Phraya gefahren und mit einem Seil um den Hals hinunter gesprungen sein. Dabei enthauptete er sich selbst. Die Polizei war zunächst von einem Mord im Mafia-Milieu ausgegangen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen