Sonderthema:
Mann nach spektakulärem Unfall nun tot

Fall Torres in USA

 

Mann nach spektakulärem Unfall nun tot

Knapp ein Jahr nach seinem aufsehenerregenden Unfall ist ein US-Bürger gestorben, der vor den Augen mehrerer Passanten überfahren worden war. Die Familie habe die lebenserhaltenden Geräte für Angel Arce Torres abschalten lassen, teilte sein Sohn am Mittwoch in Hartford im US-Bundesstaat Connecticut mit. "Er starb friedlich. Wir waren alle bei ihm." Der 79-Jährige Torres war seit seinem Unfall komplett gelähmt.

Sehen Sie hier das Unfall-Video:

Der von einer Überwachungskamera gefilmte Unfall Ende Mai vergangenen Jahres hatte die USA geschockt. Das eineinhalbminütige Video zeigt, wie der Pensionist in einem belebten Viertel von Hartford nacheinander von zwei Fahrzeugen angefahren wurde. Der alte Mann, der gerade Milch gekauft hatte, wurde beim Überqueren der Straße erfasst, durch die Luft geschleudert und blieb regungslos liegen. Die beiden Autos, die einen dritten Wagen überholt hatten, rasten weiter und verschwanden in einer angrenzenden Straße.

Eine Gruppe von Fußgängern wird Zeuge des Unfalls - ohne zu reagieren, dem Opfer zu helfen oder zu versuchen, den Verkehr zu stoppen. Neun Autos fahren zudem an dem Schwerverletzten vorbei, ein neugieriger Motorradfahrer umrundet ihn sogar einmal und fährt dann weiter. Er sei entsetzt von der "unmenschlichen" Reaktion der Passanten, sagte damals der Polizeichef von Hartford, Daryl Roberts.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen