Mann wollte 360 Milliarden-Dollar-Scheck einlösen

USA

© AFP, Symbolbild

Mann wollte 360 Milliarden-Dollar-Scheck einlösen

Charles Ray Fuller spazierte in eine texanische Bank und wollte mit einem Scheck 360 Milliarden Dollar vom Konto der Mutter seiner Freundin abheben. Dem Bankangestellten kam dies seltsam vor, deswegen alarmierte er die Polizei. Die Schwiegermutter in spe fiel aus allen Wolken, der 21-Jährige hatte keine Erlaubnis das Geld abzuheben.

Die Polizei nahm Charles genauer unter die Lupe. Er wurde nicht nur wegen Betrug, sondern auch wegen dem Besitz einer Waffe ohne Waffenschein und dem Besitz von Marihuana verhaftet. Als Begründung wieso ihm ein 360 Milliarden-Dollar-Scheck ausgestellt wurde, sagte der 21-Jährige, dass er ein Plattenlabel gründen wolle und die Mutter seiner Freundin ihn dabei unterstützen wolle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen