Massenküsserei in Venedig zu Neujahr geplant

60.000 Paare

© AP Photo/Sergei Chuzavkov

Massenküsserei in Venedig zu Neujahr geplant

Venedig will das neue Jahr mit einer Massenküsserei feiern. Mehr als 60.000 Paare sollen sich auf dem Markusplatz versammeln und einander küssen. Organisiert wird die Veranstaltung vom italienischen Produzenten Marco Balich, der vor zwei Jahren die Eröffnung der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin organisiert hatte.

Bürgermeister freut sich über Medieninteresse
Das Event hat den Segen des Venediger Bürgermeisters Massimo Cacciari erhalten. Er will dafür sorgen, dass sich das Interesse der Medien zu Neujahr auf die Lagunenstadt.

Auch Homo- und Transsexuelle willkommen
Willkommen seien Hetero-, Homo- und Transsexuelle, versicherte Balich. "Wir wollen das Image Venedigs als romantische Stadt der Liebe auffrischen", sagte der Produzent. Küssen wird man sich nicht nur auf dem Markusplatz, sondern auch in Mestre und Jesolo.

Kirche kritisiert Werbung für Homosexuelle
Die Initiative wurde von der Venediger Kurie kritisiert. "Der Appell an Homosexuelle, sich an der Veranstaltung zu beteiligen, ist nur ein Weg, um für sich Werbung zu machen", kritisierte Monsignor Giuseppe Camilotto, der für die Markusbasilika zuständig ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen