Massenpanik in Indien - 100 Tote

Kerala

© APA

Massenpanik in Indien - 100 Tote

Bei einem der populärsten hinduistischen Feste sind in Südindien Polizeiangaben zufolge über 100 Menschen bei einer Massenpanik ums Leben gekommen, 25 seien verletzt worden. Auslöser war demnach ein mit Pilgern voll besetzter Geländewagen, der in eine Menschenmenge raste.

Die Gläubigen hätten sich auf dem Heimweg vom Sabarimala Schrein im Staat Kerala befunden, teilte ein Sprecher der örtlichen Polizei mit. Sie seien auf einem schmalen Pfand durch einen hügeligen Wald unterwegs gewesen.

Tote durch Massenpaniken sind in Indien keine Seltenheit. Oft kommen zu religiösen Anlässen auf engstem Raum zahlreiche Gläubige ohne ausreichende Sicherheitsvorkehrungen zusammen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen