McDonald's wegen Nacktfotos seiner Frau verklagt

USA

© AP

McDonald's wegen Nacktfotos seiner Frau verklagt

Ein Mann will von McDonald's in den USA drei Millionen Dollar (2,38 Mio. Euro) , weil er in einem der Schnellrestaurants sein Handy liegen gelassen hat und die darauf gespeicherten Nacktfotos im Internet aufgetaucht sind. Deshalb wolle er Schmerzensgeld für seelisches Leid und Bloßstellung sowie die Kosten für einen Umzug ersetzt haben, heißt es in einer am Freitag in Fayetteville im US-Bundesstaat Arkansas eingereichten Klage.

Der Mann habe mit den Angestellten des McDonald's-Restaurants in Fayetteville Kontakt aufgenommen gehabt, als er den Verlust seines Handys bemerkte. Diese hätten ihm zugesagt, das Handy solange sicherzustellen, bis er es abholt. Dennoch seien die Nacktfotos ins Internet gelangt. Sprecher von McDonald's wollten sich zunächst nicht zu dem Fall äußern, der sich im vergangenen Juli abspielte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen