Mehr Ekel-Fotos auf Zigarettenpackerln

WHO fordert

 

Mehr Ekel-Fotos auf Zigarettenpackerln

Abstoßende Fotos von Zahnfleisch-Geschwüren und Lungentumoren können nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation viele Menschen vom Rauchen abhalten. Zum Weltnichtrauchertag am Sonntag rief die WHO nationale Gesundheitsbehörden auf, Zigarettenpackungen mit schockierenden Bildern zu versehen.

Billig und effizient
Die Tabakindustrie gebe Unsummen aus, um ein tödliches Produkt in eine ansprechende Verpackung zu stecken. "Erfahrungen in aller Welt zeigen, dass warnende Bilder Raucher zum Aufhören animieren und Nichtraucher davon abhalten, mit dem Rauchen anzufangen", sagt Shint Young-Soo von der WHO. "Das ist eine einfache und günstige Art, die Menschen aufzuklären und den Tabakkonsum zu senken."

Gut 5 Millionen Tote jährlich
Tabak sei das einzige Produkt der Welt, das zum Tod führe, wenn es so benutzt werde, wie der Hersteller es empfehle, schreibt die WHO. Weltweit sterben nach ihren Angaben mehr als fünf Millionen Raucher pro Jahr an ihrer Sucht - mehr Menschen, als durch HIV/Aids, Malaria und Tuberkulose zusammen. Wenn nicht mehr gegen das Rauchen unternommen werde, dürften in 20 Jahren jedes Jahr acht Millionen Menschen an den Folgen sterben, 80 Prozent davon in Entwicklungsländern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen